Press Review

press25.6.2014 subculture Freiburg mAppetizing Freiburg
Umweltbewusst und sozial gerecht essen

01.06.2014 Android Pit 5 Sterne für mAppetizing Freiburg

25.5.2014 Foot Tank 10 Urban Agriculture Projects from Europe’s Greenest City: Freiburg, Germany

3.5.2014 Food and Drink App Search mAppetizing- a star rated food and drink application, a popular download in the Apple App Store!

20.4.2014 Uni Leben 02 2014 Nachhaltig Essen in Freiburg

20.3.2014 DAAD Millennium Express Getting the problem out and on the table

19.3.2014 Radio Baden FM [download mp3] (M)Appetizing Freiburg

18.03.2014 uniCross Das Online-Magazin von Studierenden (M)Appetizing Freiburg Kompass für nachhaltigen Konsum

28.02.2014 Stadt – Wandel – Fluss Transition Towns Urban Food Compass

24.02.2014 Radio Regenbogen APP TO DATE: ENTDECKEN SIE IHRE STADT & REGION

24.2.2014 Radio Regenbogen 1 [download mp3] (M)Appetizing Freiburg

24.2.2014 Radio Regenbogen 2 [download mp3] (M)Appetizing Freiburg

24.02.2014 University of Freiburg Landing Page Umweltbewusst und sozial gerecht essen

24.02.2014 Badische Zeitung Neue App aus Freiburg weist Weg zu Öko und Fairtrade

23.02.2014 Green Challenge Accepted Smartphone App – mAppetizing

20.02.2014 fudder.de Mappetizing Freiburg: Freiburger Studenten entwickeln App für nachhaltige Ernährung

20.02.2014 Podcasts Universität Freiburg Cost of Food

19.92.2014 Uni-leben (Ausgabe 1/2014, Seite 4) Diksussionsrunde ‘The Cost of Food’

19.02.2014 uniCross Das Online-Magazin von Studierenden App-Präsentation mit Diksussionsrunde

18.02.2014 Badische Zeitung Debatte “Cost of Food” Wie kommen die Preise von Lebensmitteln zustande?

18.02.2014 ETH Zürich World Food System Center Workshop, panel discussion, and exhibition

11.2.2014 Badische Zeitung Veranstaltungskalender Cost of Food …

11.2.2014 Studentenwerk Freiburg-Schwarzwald Woher kommt unser Essen?

8.2.2014 United Nations Safe Planet: Basel, Rotterdam & Stockholm Conventions  Advertising the panel discussion and app

5.2.2014 Cluster Green City (Eng) Das Unternehmensnetzwerk für Umwelt- und Solarwirtschaft in der Region Freiburg ‘Freiburg Forum on Environmental Governance 2014 “the Cost of Food” – Panel Discussion’

January 2014 DAAD millennium-expressTicket to a fair future-  ”What is the real cost of food?’

Tweet

Discussion during the event  on the TweetChat #CostOfFood14

_______________________________________________________________

Pressemitteilung:

Der buchstäbliche Blick über den Tellerrand

Freiburger Studenten Präsentieren die Ergebnisse des Projekts „Cost of Food“. Darunter eine App zu nachhaltigem Konsum in Freiburg.

Nicht nur Freiburger werden bemerkt haben, dass ökologische Ernährung im Trend liegt. Biosupermärkte sprießen  aus der Erde, Mütter ermutigen ihre Kinder auf offener Straße zum Verzehr von Gemüse. Relativ selten reicht jedoch der Blick des Verbrauchers über den Tellerrand hinaus. Wie können wir zum Beispiel bis zum Jahr 2050 neun Milliarden Menschen ernähren, ohne dabei die Lebensgrundlage zukünftiger Generationen aufs Spiel zu setzen? Mit dieser und anderen Fragen haben sich die Studenten des internationalen Masters „Environmental Governance“ sowohl theoretisch, als auch praktisch auseinandergesetzt. Es sollten nicht nur Probleme diskutiert, sondern auch Lösungen angeboten werden. So haben die Studenten etwa eine Broschüre zum Thema „Urban Gardening“ in Freiburg, sowie eine Smartphone App zu nachhaltigem Konsum erstellt.

Die App „mAppetizing Freiburg“ soll als „Kompass“ für eine umweltbewusste und gerechte Ernährung dienen. So führt die App ihre Benutzer etwa zu ausgewählten Cafés, Restaurants oder Einkaufsmöglichkeiten. Auch der ein der andere frei zugängliche Apfelbaum und Brombeerbusch finden sich auf der interaktiven Karte, die bereits über 100 Einträge enthält. Wichtig war den Entwicklern aber auch, dass die Freiburger ihre eigenen „Geheimtipps“ in die Datenbank eintragen, und so untereinander teilen können. Diese und viele andere praktische Funktionen der App, rund ums gute Essen, werden im Rahmen der Veranstaltung Premiere haben..

Zum Großen Abschluss des Projekts findet am Abend eine Diskussionsrunde mit hochkarätigen Teilnehmern statt. Unter den Gästen sind Ulrich Hoffman (Vereinte Nationen), Stephanie Wunder (Ecologic Institut EU) und Jürgen Fechter (KfW Bank). Für kontroverse Beiträge könnte der Vertreter des multinationalen Agrarkonzern Syngenta sorgen, der noch bekannt gegeben wird.. Moderiert wird die Diskussion von Nikolai Fuchs (Nexus Foundation). Fuchs hat zuvor unter anderem für Demeter in Brüssel und Berlin gearbeitet, und verfügt über weitreichende Erfahrungen aus Wissenschaft und Praxis. Die Diskussionsrunde soll vor allem ein Blick in die Zukunft sein. Was sind die Schritte auf dem Weg zu einem fairen und nachhaltigen Ernährungssystems? Und welche Rolle spielt jede Einzelne auf dem Weg dort hin?

Hinter dem Projekt verbirgt sich eine vielfältige Gruppe von 28 Studenten aus 22 verschiedenen Ländern, in der alle größeren Kulturkreise vertreten sind. Aus dieser Vielfalt erklärt sich der integrative Ansatz den die Gruppe in ihrem Projekt verfolgt: Den Bick fürs Ganze, oder „the whole picture“, wie es ihr Slogan verrät. Nicht zuletzt aufgrund dieses Hintergrunds wird die Veranstaltung vollständig in Englisch gehalten. Alle Freiburger sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

22 Februar 2014, ab 18:00 Uhr (Die Diskussion beginnt um 19:00 Uhr)

www.costoffood.org

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s